Wie Sie Infektionen bei Kindern vermeiden, lernen Sie, das Immunsystem Ihrer Kinder zu stärken

Die Erkältungen, Infektionen und einige andere Viren sind Klassiker im Schulunterricht. Eine sehr typische Szene ist die des Kindes, das in das gesunde Zentrum kommt und Symptome eines bestimmten Zustands dieses Stils zeigt. So viel Zeit zusammen mit Kollegen, die an diesen Gesundheitsproblemen in einer geschlossenen Umgebung leiden, sowie körperlicher Kontakt durch das Spiel oder Begrüßungen erklären, warum diese übliche Situation auftritt.

Es gibt jedoch eine Antwort auf dieses Problem. Die Verbesserung des Immunsystems der Schüler wird sich positiv auf das tägliche Leben der jüngsten Kinder auswirken und verhindern Infektionen Wie üblich sie zu Beginn des Kurses sind, landen sie zu Hause und wirken sich auf alle Mitglieder desselben aus.


Infektionen vermeiden

Gibt es eine Formel, die die Abwehrkräfte der Kleinen erhöht? Von der spanischen Vereinigung für Pädiatrie und Grundversorgung AEPaperklären Sie, dass es auf dem Markt einige Immunstimulanzien gibt, die sich als wirksam zur Stärkung des Immunsystems von Kindern erwiesen haben. Der erste dieser Impfstoffe, also die Wichtigkeit der Einhaltung des Kalenders dieser Injektionsmittel, wird in Erinnerung gerufen.

Es warnt auch, dass es heute mehrere Produkte gibt, die als beworben werden Immunstimulans, obwohl es kein kommerzielles Präparat gibt, das sich bei der Vorbeugung von Erkältungen und Atemwegsinfektionen als wirksam erwiesen hat, basierend auf ausreichenden Qualitätsstudien. Deshalb wird seine Verwendung nicht empfohlen. Es ist notwendig, immer strengere Studien durchzuführen.


Einige Beispiele für Letzteres sind:

- Produkte auf der Basis von Vitaminen (A, D, C) und Mineralien (Zink).

- Pflanzenderivate.

- Abgeleitet von den Bakterien oder Pilzen selbst.

Zu wartende Routinen

Abgesehen von den Produkten, die zur Verbesserung der Immunsystem von den kleinsten gibt es eine Reihe von Routinen, die helfen, Infektionen fernzuhalten. Einige Beispiele sind:

- Stillen. Die Abwehrkräfte der Mutter gehen durch die Muttermilch auf das Kind über. Es begünstigt auch die Entwicklung einer gesunden mikrobiellen Flora im Organismus des Kindes.

- Häufiges Händewaschen. Es ist sehr einfach auszuführen und sehr effektiv.


- ausgewogene Ernährung. Eine abwechslungsreiche Ernährung ermöglicht es uns, die Nährstoffe, Vitamine und Mineralien zu erhalten, die unser Körper für ein reibungsloses Funktionieren benötigt, einschließlich unseres Immunsystems.

- Vermeiden Sie Passivrauchen. Nicht nur der direkte Kontakt mit dem Rauch, auch mit der Kleidung, den Haaren ...

- Gewohnheiten eines gesunden Lebens. Regelmäßige Bewegung, angemessene Schlafstunden, Pause zwischen den Unterrichtsstunden usw. Sie müssen regelmäßige Begleiter der Kinder sein.

Damián Montero

Video: Einführung in die Germanische Heilkunde


Interessante Artikel

Grünes Licht hilft gegen Migräne

Grünes Licht hilft gegen Migräne

Wenige Empfindungen sind ärgerlicher als der Schmerz, der durch verursacht wird Migräne. Das Unbehagen, das durch diese Kopfschmerzen empfunden wird, macht uns schwindelig und gibt sogar den Drang,...