Kindliche Krämpfe: durch Weinen blockiert

Die Anfälle Sie sind in jedem Alter eine der alarmierendsten und spektakulärsten klinischen Manifestationen. Sie treten in der Regel bei Kindern mit klarer nervöser Konstitution auf, wenn eine Strafe, eine Ablehnung, ein unerfüllter Wunsch oder auch aufgrund von Fieberprozessen die Folge sind.

Es heißt Anfall zur abrupten und unwillkürlichen Kontraktion einer Muskelgruppe. Im Allgemeinen wird es durch eine elektrische Entladung aus dem zentralen Nervensystem und aus dem Gehirn hervorgerufen, und die Kontraktion kann auf einige Muskeln wie die des Gesichts oder die eines Gliedes beschränkt sein, obwohl es üblicher ist, durch Erschütterungen des Ganzen zu generalisieren Körper


Ein generalisierter Anfall geht in der Regel mit einer Entspannung der Harn- und Verdauungsschließmuskeln einher, so dass der Patient unwillkürlich Harn und Kot abgibt. Auch und aufgrund der Kontraktion der Halsmuskulatur verlässt der Speichel die Außenseite.

In fast allen Fällen von generalisierter Anfall Gleichzeitig kommt es zu einem Bewusstseinsverlust, der länger oder kürzer dauern kann, auch nachdem die Muskelkonvulsion beendet ist.

Weinende Krämpfe

Die Krämpfe des Weins sind in der Kindheit sehr häufig, obwohl in ihnen mehrere Grade vorhanden sind, die es zu wissen gilt. Wenn der Prozess abgeschlossen ist, sieht seine Entwicklung folgendermaßen aus: normalerweise das Kind unter fünf Jahren und von klarer nervöser Konstitution fängt es an zu weinen aus irgendeinem Grund, einem Schlag, einer Strafe, einem Verlangen oder einer unzufriedenen Laune.


In wenigen Augenblicken stößt er die Luft aus und bleibt vorübergehend ohne zu atmen; ist das, was Großmütter oft beschreiben, wenn das Kind "verzaubert" wird oder "es wird beraubt". In der Regel nach einigen Sekunden, die für die Angehörigen, die den Zugang beobachten, ewig sein kann, erholt sich das Kind mit einer tiefen inspiratorischen Bewegung.

In anderen Fällen ist der Atemmangel jedoch so lang, dass er das Gehirn beeinträchtigt. in diesen Fällen die Kind zeigt lila Lippen und beginnt mit Rucken an Armen und Beinen, was der eigentliche Krampf ist. In jedem Fall ist die Genesung fast sofort und das Kind kehrt zu normaler Aktivität zurück, als ob nichts passiert wäre, und hatte nie irgendwelche Folgen einer solch spektakulären Episode.

Ruhe zuerst

Die erste väterliche Aktion, vielleicht die schwierigste, muss die Aufrechterhaltung einer ruhigen Atmosphäre in der Wohnung sein, denn es ist gut bewiesen, dass die meisten dieser Kinder zu Familien gehören, in denen ein oder mehrere Eltern mit nervöser Konstitution leben.


Der zweite besteht aus lass dich nicht "erpresst" werden für das Kind und seine Krisen. Das Kind nimmt instinktiv oder bewusst die Dominanz über seine Eltern wahr und wird fortan die einfache Drohung des Schreiens nutzen, um das zu bekommen, was sie von ihm wollen.

Sobald das Weinen beginnt, wird das Kind, wenn es "verzaubert" wird, mit sanften Rückenschlägen oder durch Benetzen seines Gesichtes mit kaltem Wasser oder Blasen darauf stimuliert. Wenn der Anfall jedoch erreicht ist, wird das Kind an einem bequemen Ort abgestellt, an dem es sich mit keinem Gegenstand selbst treffen kann. Die Krise dauert nur wenige Sekunden.

Es ist keine Epilepsie

Wenn sich die Anfälle in einem beliebigen Zeitraum wiederholen, können wir von Epilepsie sprechen. Um diese qualifizierende Diagnose zu stellen, muss jedoch bestätigt werden, dass es eine Zone des Gehirns gibt, die alle diese abnormen elektrischen Entladungen periodisch durchführt.

Gerade das Fehlen dieser Informationen bei den wichtigsten Anfällen, die während der Kindheit auftreten - fieberhafte Krämpfe und Krämpfe von Weinen oder Schluchzen - macht sie nicht zu den epileptischen Erkrankungen.

Wie man sich angesichts eines Anfalls verhält

Bei typischen und atypischen Anfällen müssen zwei allgemeine Maßnahmen während ihres Erscheinens getroffen werden:

- Platzieren Sie das Kind an einem bequemen Ort und vermeiden Sie Verletzungen mit heftigem Schütteln: Ziehen Sie die Kleidung auf, und setzen Sie zwischen die Zähne einen Gegenstand, der das Biss der Zunge durch die Unterkieferkontraktur verhindert.

- die Temperatur senken, entweder durch physikalische Mittel - Kompressen von kaltem Wasser oder Alkohol auf der Stirn, den Extremitäten und in den Falten und Falten dieser - oder fiebersenkende Medikamente.

José Ignacio de Arana. Arzt in Medizin und Chirurgie. Spezialist für Pädiatrie und Kinderbetreuung

Video: A Show of Scrutiny | Critical Role | Campaign 2, Episode 2


Interessante Artikel

Tipps zum An- und Auskleiden Ihres Babys

Tipps zum An- und Auskleiden Ihres Babys

Das An- und Ausziehen Ihres Babys ist eine Aufgabe, die Sie fast mit geschlossenen Augen erledigen müssen. Zu Beginn kann es jedoch kompliziert sein, vor allem wenn Sie ein neues Elternteil sind. Die...