Führungsstile: Führertypen

Sei ein Anführer Es bedeutet, über eine Reihe von Fähigkeiten und Fähigkeiten zu verfügen, die es ermöglichen, eine Gruppe von Personen auf organisierte Weise zu führen ein gemeinsames Ziel erreichen. Es gibt verschiedene Arten von Führungskräften, verschiedene Arten der Führung, ihre Vor- und Nachteile. Die verschiedenen Arten des Führens zu kennen, wird es uns erlauben Führung ausüben Effektiv und effektiv, eine charismatische und durchsetzungsfähige Person zu sein.

Ein einzelner Anführertyp oder verschiedene Typen

Wenn wir über einen Führer sprechen, fallen mir verschiedene Ideen ein, vom autoritären Chef, den jeder fürchtet und daher seinen Richtlinien folgt, bis zu dem Freund, der die Gruppen leitet, der immer die Entscheidungen trifft und die Führung übernimmt Sie folgen nicht mehr aus Angst, sondern aus Bewunderung. Diese zwei Beispiele wären die entgegengesetzten Extreme im Kontinuum der Führung. Es gibt verschiedene Arten von Führungskräften, unterschiedliche Führungsstile mit ihren Merkmalen, Vor- und Nachteilen.


Führungsstile

Ein Führer zu sein mag einfach erscheinen, aber in vielen Fällen ist es keine leichte Aufgabe. Manche Menschen scheinen auf natürliche Weise Führer aus Kindertagen zu sein, jeder bewundert sie und sie folgen ihnen, diese Menschen üben die Führung auf natürliche und unbewusste Weise aus. Nur mit ihrer Haltung gewinnen sie Kraft und Bewunderung, sie haben keine Position und keine Macht, die Führung provoziert. Andere wiederum haben Schwierigkeiten, Führungsqualitäten auszuüben und ihren Führungsstil absichtlich zu gestalten.

Es gibt verschiedene Arten der Führung, die wir berücksichtigen müssen, da sie zu einer effektiven oder ineffektiven Leistung führen können. Es gibt Führungsstile positive und negative Stile. Die positiven Stile eines guten Führers tragen dazu bei, das Selbstwertgefühl der Menschen zu verbessern, berücksichtigen die Meinungen und verbessern die Leistung der Gruppe, negative Stile hören nicht auf andere, können Stress verursachen, geringes Selbstwertgefühl, Konflikte usw.


Führungsstile

1. Führung laissez-faireLaissez-faire Leadership ist ein Führungsstil des Loslassens, der auch als Delegative Leadership bezeichnet wird. Es ist ein Stil, in dem der Leiter delegiert, nicht eingreift und keine Verstärkung bietet. Der Führer greift nicht ein, es sei denn, es ist notwendig, sobald er die Kontrolle ausübt. Es basiert darauf, dass jeder seine Erfahrung und sein Wissen nutzen kann, ohne einzugreifen.

Vorteile Für einige Menschen haben sie Autonomie und Freiheit, sie motivieren und dienen dazu, ihre Leistung zu verbessern.

Nachteile Es ist ein angemessener Stil für Menschen, die viel Verantwortung und Selbstkontrolle haben. Viele Menschen werden Schwierigkeiten haben, ihre Arbeit zu organisieren. Auch manche Leute werden aus Angst vor Irrtum nicht die Initiative ergreifen. Es ist ein komplizierter Stil, wenn der Konflikt auftritt.

2. Autokratische Führung.Es ist das Führungsstil im Gegensatz zum vorherigen. Der Führer hat alle Kontrolle und Macht, ist der Einzige, der Entscheidungen trifft und die Richtlinien ohne jemanden festlegt. Es ist ein Führungsstil in einer Richtung, der auf Zwang und Angst basiert. Die Menschen sind darauf beschränkt, dem Führer zu gehorchen.


Vorteile Wenn es wichtig ist, schnelle Entscheidungen zu treffen, ist dies in extremen Situationen sehr effektiv.

Nachteile Es ist ein Stil, der Leute entmutigt, die einfach Anweisungen befolgen. Es ist ein Stil, der dazu führt, dass Gruppen und Organisationen stagnieren, da für andere Meinungen und Ansichten kein Platz ist. Es gibt kein Lernen und keine Evolution. Darüber hinaus stellen die Mitglieder der Gruppe häufig die Befragung in Frage und stimmen nicht mit ihm überein. Dies kann zu Konflikten führen.

3. Demokratische FührungDer demokratische Stil ist ein Stil, an dem die gesamte Gruppe teilnimmt und eine Meinung hat und der Führer Meinungen sammelt, zuhört, entscheidet und überwacht. Es ist ein Stil mit vielen Richtungen, an dem jeder teilnimmt und gehört wird.

Vorteile Wenn die Mitglieder der Gruppe sich selbst angehört fühlen, wenn sie ihre Meinung berücksichtigen, engagieren sie sich mehr in der Gruppe, sie sind motivierter und effektiver.

Nachteile Der große Nachteil dieses Führungsstils tritt auf, wenn es schwierig ist, unter allen Meinungen einen gemeinsamen Punkt zu erreichen. In diesen Fällen kann es zu Konflikten kommen, und der Leiter muss über Fähigkeiten verfügen, um das Gleichgewicht zu halten und dafür zu sorgen, dass sich alle angehört fühlen.

4. TransaktionsführungEs ist ein Führungsstil, der auf Transaktionen oder Austausch zwischen dem Leiter und den Mitgliedern der Gruppe basiert. Der Leiter profitiert von den Leistungen der Gruppenmitglieder und erhält dafür eine Entschädigung oder Belohnung.

Vorteile Es ist ein Stil, der sich auf Ziele und Vereinbarungen konzentriert. Die Mitglieder der Gruppe sind motiviert, Ziele zu erreichen und vor allem die mit den Zielen verbundene Belohnung. In diesem Stil ist klar, was von jedem erwartet wird

Nachteile Es ist ein Stil, der sehr gut funktioniert, wenn sich alles im Gleichgewicht befindet und wenn sich keine Änderungen ergeben, die sich auf die Gegenwart konzentrieren. Probleme treten jedoch auf, wenn sich Änderungen ergeben, und es scheint, als würden sich die Schwierigkeiten den Änderungen stellen und sich an sie anpassen.

5. Transformationale Führung.Es ist ein Führungsstil, der auf dem Teilen der Ressourcen und des Wissens der Gruppenmitglieder basiert, um Transformation zu fördern und zu fördern. Es ist ein Führungsstil, der die Umwandlung von Organisation und Gruppe fördert, offen für Veränderungen ist und auf Kommunikation basiert.

Vorteile Dieser Führungsstil hat viele Vorteile, da er den Mitgliedern der Gruppe auf der Suche nach Lösungen und Transformationen zuhört. Die Mitglieder der Gruppe fühlen sich motiviert und engagiert. Der Leader kann die Effektivität und Effizienz der Gruppe erhöhen. Es ist eine dynamische Gruppe, die Erwartungen und Handlungsformen mit den Umständen ändert.

Nachteile Der Leiter muss vorbereitet sein und in der Lage sein, die Veränderungsprozesse zu analysieren und die Mitglieder in diesem Prozess zu motivieren.

Celia Rodríguez Ruiz. Klinischer Gesundheitspsychologe. Spezialist für Pädagogik und Kinder- und Jugendpsychologie. Direktor von Educa und Lernen. Autor der Sammlung Regen Lese- und Schreibprozesse an.

Video: Führungsstile einfach erklärt - Definition, Übersicht & Unterteilung - Vorteile & Nachteile


Interessante Artikel

Dialyse bei Kindern, was sind diese Behandlungen?

Dialyse bei Kindern, was sind diese Behandlungen?

Kein Vater mag es, seinen Sohn im Krankenhaus zu sehen, aber manchmal gibt es keine andere Möglichkeit, als sie in diese Zentren zu bringen, um ihre Gesundheit zu erhalten. Die Härte einiger...

Die Großeltern und ihre Beziehung zur Familie

Die Großeltern und ihre Beziehung zur Familie

Von Anfang an müssen wir die Grenzen gut festlegen, was uns helfen wird, eine freundschaftlichere Beziehung zu haben Großeltern, Eltern und Enkelkinder. Eine Versuchung besteht darin, dass die...

Die Schulen geben nur ungern Fälle von Mobbing zu

Die Schulen geben nur ungern Fälle von Mobbing zu

Die Mobbing Es ist definiert als Einschüchterung und Misshandlung von Schulkindern, die im Laufe der Zeit wiederholt und aufrechterhalten werden, fast immer fern der Augen von Erwachsenen, mit der...