Kinder mit COPD, wie sie ihr Wohlbefinden sicherstellen können

Das Wohlergehen von Kindern ist die Hauptaufgabe der Eltern. Wenn Kinder krank werden, müssen Erwachsene sicherstellen, dass diese Trance für die Kleinen vorübergehend ist. Nichts besser als die gesundheitlichen Probleme, die Kinder betreffen, zu kennen und sich auf diese Weise zu informieren, um ihren Komfort zu gewährleisten.

Eines dieser gesundheitlichen Probleme ist chronisch obstruktive Lungenerkrankung, COPD. Es gibt zwei Arten dieser Zustände: chronische Bronchitis und Emphysem. Beides führt zu einer gravierenden Veränderung der Gesundheit von Kindern, die die notwendige Pflege erhalten müssen, damit sich ihr Lebensstil in keiner Weise ändert.

Was verursacht COPD?

COPD ist mehr als eine Krankheit allgemeines Konzept die dazu dienen, verschiedene chronische Lungenerkrankungen zu unterscheiden, die den Luftstrom in der Lunge begrenzen. Die bekanntesten Ausdrücke, mit denen es bezeichnet wird, sind, wie chronische Bronchitis und Emphysem gesagt wurden.


Die häufigsten Symptome von COPD sind die Dyspnoe, die sich durch Atemnot, übermäßige Auswurfproduktion und chronischen Husten äußert. COPD wird jedoch nicht als sogenannter Raucherhusten übersetzt, aber es ist eine Lungenerkrankung, die tödlich sein kann, wenn sie sich negativ entwickelt, kann dies eine ernsthafte Gefahr für Kinder darstellen.

Im Allgemeinen längere Exposition gegenüber Reizstoffe dass die Lunge und die Atemwege verletzt werden, ist die Ursache der COPD. Es ist möglich, dass es zu Beginn der Erkrankung keine Symptome verursacht oder sie sehr mild sind. Mit fortschreitender Krankheit werden sie immer schlimmer und schwerer:


- Husten mit viel Schleim

- Atembeschwerden, insbesondere beim Sport

- Keuchen

- Unterdrückung in der Brust

Behandlung von COPD

Das erste, was COPD-Patienten und ihre Familien tun sollten, ist, ihren Lebensstil zu ändern. Hören Sie auf zu rauchen in der Umgebung, wo die Kind Es ist wichtig, da Tabakrauch einer der schlimmsten Reizstoffe ist, mit denen einer dieser Patienten konfrontiert werden kann. Einige Medikamente sollten verwendet werden, um das Gefühl zu vermeiden, von Atemnot überwältigt zu werden.

Medikamente wie Bronchodilatatoren entspannen die Muskulatur der Atemwege und erleichtern das Atmen. Abhängig vom Schweregrad der COPD kann der Spezialist sofort wirksame oder langlebige Produkte vorschreiben. Sofortmaßnahmen wirken zwischen 4 und 6 Stunden und sollten nur bei Bedarf verwendet werden. Die Wirkung langwirkender Bronchodilatatoren hält etwa 12 Stunden oder länger an. Diese Medikamente werden täglich angewendet.


Damián Montero

Video: Vorsicht OPC! DAS ist bei der Dauer-Einnahme von OPC zu beachten!


Interessante Artikel

Die großartige Lehre des schlechten Lehrers

Die großartige Lehre des schlechten Lehrers

Nicht alle Eltern sind immer großartig, und wir machen nicht ständig Fehler. sowie nicht jeder Fachmann, der immer als Lehrer tätig ist oder ein "Herr", der unserem Sohn ein Hobby gemacht hat und...

Das beste Alter, um Werte zu vermitteln

Das beste Alter, um Werte zu vermitteln

Unter den sechs und zwölf Jahre - die Reife der Kindheit -Die Kinder haben eine natürliche Neigung, eine intensive Aktivität zu entwickeln. Sie sind die optimale Zeit, um die intellektuellen und...

Trampolin für Kinder Lesen Sie zuerst diese Tipps

Trampolin für Kinder Lesen Sie zuerst diese Tipps

Das gute Wetter, die Abende (und die Morgen) sind ewig mit den Kindern zu Hause, und wenn wir ein schönes bekommen Trampolin eine tolle Zeit haben Zweifellos ist es eine Option, wenn wir die haben...