Geboren am 29. Februar: ein Zeichen der Identität

Die 29. Februar Es ist ein launischer Tag, den wir nur alle vier Jahre haben, da er erscheint und aus dem Kalender verschwindet, je nachdem, ob es ein Schaltjahr ist oder nicht. Es ist jedoch ein Tag, der alle vier Jahre in den Kalendern vorhanden ist, und viele Kinder werden an diesem besonderen Datum geboren.

Geboren am 29. Februar Dies bedeutet, dass alle 4 Jahre ein richtiger Geburtstag besteht, es kann jedoch auch viel mehr Dinge beinhalten. Es gibt verschiedene Riten, Überzeugungen und sogar Aberglaube, die mit den Geborenen zusammenhängen am 29. Februarsowie Theorien über ihren Persönlichkeitstyp, seine Art und Weise und die Eigenschaften der als bisiestas bekannten Personen. Was ist bei anderen wahr? Wie beeinflusst es die Menschen, an denen geboren wurde? 29. Februar?


Am 29. Februar und den Schaltjahren

Die Schaltjahr scheint die Lücke, die zwischen der Dauer der Kalenderjahre und der tatsächlichen Dauer der Jahre besteht, auszugleichen und auszugleichen. In den Kalendern dauert jedes Jahr 365 Tage. Dies ist jedoch nicht real, da die genaue Dauer jedes Jahres 365,25 Tage beträgt. Mit unserem Kalender gehen jedes Jahr 0,25 Tage verloren, weshalb wir diese Lücke alle vier Jahre korrigieren einen Tag hinzufügen, am 29. Februar.

Mythen mit dem 29. Februar verbunden

Mit diesem Datum sind viele Riten und Aberglaube verbunden, die sich auf die Geburten erstrecken, die an diesem Tag stattfanden.


In der populären Kultur ist das Schaltjahr mit Pech verbundenSo finden wir einige Sprüche, die diese Idee widerspiegeln: "Sprungjahr unheimliches Jahr" "Sprungjahr, weder Haus noch Weinberg noch Obstgarten oder Hafen". Einige negative historische Ereignisse ereigneten sich zufällig oder nicht im Schaltjahr, wie der Untergang der Titanic, der Beginn des spanischen Bürgerkriegs, der Konflikt zwischen Iran und Irak sowie einige Morde wie Gandhi, Kennedy, Luther König oder Lennon, sie machen die abergläubische und populäre Kultur, die das Schaltjahr mit dem bösen Fario verbindet.

Auch in der Antike und heutzutage tauchen Überzeugungen und Bräuche mit dem Schaltjahr auf. Dies sind einige Kuriositäten:

- Früher glaubte man, dass die im Schaltjahr Geborenen übernatürliche Kräfte hätten.

- Am 29. Februar war es der einzige Tag, an dem Frauen ihren Freund um Heirat bitten konnten, und wenn er dies nicht akzeptierte, sollte er einen Kuss und ein Seiden-Nachthemd geben.


- In Frankreich gibt es eine Zeitung "La Bougie", die ihre Ausgabe erst am 29. Februar veröffentlicht.

Die, die am 29. Februar geboren wurden

Geboren am 29. Februar Es ist sehr unwahrscheinlich, es ist ein einzelner Tag, der alle 4 Jahre auftritt. Es gibt jedoch einige Menschen, die zu diesem besonderen Zeitpunkt geboren wurden. In Spanien gibt es weltweit mehr als 30.000 und mehr als 5.000.000.

Wie beeinflusst die Geburt am 29. Februar?

Am 29. Februar geboren zu sein, ist etwas ganz Besonderes. Die an diesem Tag Geborenen sind als ewig junge Menschen bekannt und können nur einmal alle vier Jahre ihren echten Geburtstag feiern. Sie feiern ihren Geburtstag normalerweise einen Tag vorher oder einen Tag später und in einigen Fällen feiern sie ihn nur alle vier Jahre.

Wissenschaftlich gibt es keine Belege dafür, dass bestimmte persönliche Merkmale mit der Tatsache, dass an diesem Datum geboren wurde, belegt werden. Einige Theorien erklären jedoch, dass Menschen, die an diesem Datum geboren wurden, bestimmte Merkmale entwickeln können. Das heißt, es ist nicht so, dass die Tatsache, am 29. Februar geboren zu sein, Eigenschaften voraussetzt oder bestimmt, sondern die Erfahrungen und Erfahrungen, die die Tatsache begleiten, an diesem Datum geboren zu sein.

Merkmale, die bei den am 29. Februar geborenen Personen auftreten

1. Sie sind Jungen und Mädchen, die ihren Geburtstag nur alle 4 Jahre feiern können. Dies bedeutet, dass sie normalerweise nicht wie andere Kinder an ihrem Datum Geburtstag feiern können. Dies kann zu einer Frustration führen, die sie annehmen müssen und daher eine besondere Stärke entwickeln.

2. Sie sind Leute, die sich besonders fühlen Da sie an einem anderen Tag geboren werden, ist dies ein besonderer Tag und in manchen Fällen fühlen sie sich auch selten.

3. Jeder echte Geburtstag wird als spezifischeres Ereignis gelebt. Es ist das Ereignis, das alle vier Jahre stattfindet, da es nicht jedes Jahr geschieht. Es wird normalerweise von Angehörigen und nahen Menschen als noch spezielleres Ereignis gelebt.

4. gewählt. Aus anderen Strömungen und ohne wissenschaftliche Beweise werden Theorien aufgestellt, die besagen, dass diejenigen, die am 29. Februar geboren wurden, die Auserwählten sind und als charismatische Personen oder Führer dargestellt werden. Aus psychologischer Sicht können wir diesen Trend erklären, indem er sich auf das Besondere fühlt, auf die Idee, jünger zu sein.

Es gibt auch verschiedene Vereinigungen von Menschen, die am 29. Februar geboren wurden, darunter der World Leap Year Club oder die Honorary Society derer, die in einem Schaltjahr geboren wurden.

Celia Rodríguez Ruiz. Klinischer Gesundheitspsychologe. Spezialist für Pädagogik und Kinder- und Jugendpsychologie. Direktor von Erziehen und lernen Autor der Sammlung Stimulieren Sie das Lesen und Schreiben.

Video: ÖDP Vortrag 04. Juni 2018 // Prof. Dr. Rainer Mausfeld: "Wie werden politische Debatten gesteuert?"


Interessante Artikel

Der Verkauf von Kinderbüchern taucht auf

Der Verkauf von Kinderbüchern taucht auf

Was gibst du ihm? Unter den Geschenkvorschlägen für unsere Kinder sind die besten immer pädagogisch und in ihnen auch die Bücher. Ein Gedanke, der sich immer mehr zwischen den Eltern erstreckt,...