Nukka, das Robotersiegel, das Kindern bei Autismus hilft

Die Autismus Es ist eine Störung, die die Kommunikationsschwierigkeiten der Menschen verändert. Dieser Zustand, der bei Erwachsenen bereits sehr ernst ist, wird beim jüngsten Haus zu Hause viel komplizierter. Ein Kind mit Autismus stellt eine große Herausforderung dar, da die schlechte Kommunikationsfähigkeit eines Kindes durch diese Schwierigkeit in seiner Fähigkeit verbunden ist, durch verbale oder nonverbale Sprache zu interagieren.

In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Therapie von Tieren eine wirksame Methode zur Linderung ist Symptome von Autismus. Reiten oder Therapie mit Hunden sind einige der empfohlenen Behandlungen. Aus der Prämisse der Tiertherapie die Idee von PARO-Roboter, der in Spanien Nukka genannt wirdund das soll bei der Behandlung von Autismus helfen. Aber was genau ist Nukka? Die Antwort ist einfach, es ist ein schönes Robotersiegel.


Die Funktionen von Nukka, dem Robotersiegel für Kinder mit Autismus

Das Nukka-Siegel wird als Hilfe bei der Behandlung von Kindern mit Autismus angeboten und ist bereits in mehreren Pflegezentren in Dänemark mit dem alleinigen Auftrag, autistischen Kindern Zuneigung und Zuneigung zu geben, vertreten. Tatsächlich haben bereits rund 80% der dänischen Gemeinden einen dieser Roboter erworben, um bei der Behandlung dieser Störung zu helfen.

Auf den ersten Blick wirkt Nukka wie ein einfaches Stofftier mit Mobilität. Dank der Technologie des PARO-Roboters kann er jedoch mit Menschen interagieren und sogar ihre Gefühle zeigen.

Die American Medicines Agency hat die Vorteile von Nukka bei der Behandlung von Menschen mit Angstzuständen, Depressionen und Kommunikationsstörungen wie Autismus erkannt. Shibata erklärt auch, dass seine Robbenform die Akzeptanz erleichtert, da es zwar Menschen gibt, die Hunde oder Katzen mehr mögen, es jedoch für jemanden schwieriger ist, die Gesellschaft dieses Meerestiers abzulehnen.


Sein Preis mag etwas übertrieben erscheinen, da der Kauf einer Nukka-Kopie 6000 Euro kostet. Dieses Robotertier erfordert jedoch nicht die gleiche Sorgfalt wie ein normales Tier. Daher kann es endgültig abgeschrieben werden, und seine Anwesenheit in Therapiezentren ist erträglicher, da es nicht die physiologischen Bedürfnisse eines echten Tieres darstellt.

Mit einem Kind mit Autismus leben

Therapien, wie sie der Nukka-Roboter bietet, machen das Leben mit einem Kind mit Autismus erträglicher. Kinder mit dieser Störung können auch von der Früherkennung profitieren. Die rechtzeitige Einleitung einer Behandlung kann für Menschen, die an dieser Kommunikationsstörung leiden, eine erhebliche Hilfe darstellen.

Daher müssen wir uns der ersten Symptome von Kindern mit Autismus bewusst sein, um einen Fachmann aufsuchen zu können, um festzustellen, ob tatsächlich diese Störung vorliegt, und wenn ja, eine Behandlung zu beginnen. Unter den vorzeitigen Symptomen von Autismus können die folgenden hervorgehoben werden:


- Plappert keine Wörter im Alter von einem Jahr.

- Weist bis 12 Monate nicht auf einen Gegenstand hin.

- Es reagiert nicht auf seinen Namen.

- Aussprache von Wörtern bis 16 Monate oder Ausdrücken von zwei oder mehr Wörtern bis etwa zwei Jahre nicht.

- Es stellt keinen korrekten Sichtkontakt her.

- Übermäßige Ordnung in ihren Spielsachen oder anderen Gegenständen.

- Lächelt nicht oder zeigt keine soziale Empfänglichkeit.

- Ungewöhnliches Weinen.

Sobald diese Symptome erkannt werden, wird empfohlen, sich an einen Psychologen zu wenden, um festzustellen, ob tatsächlich kindlicher Autismus vorliegt, und auch andere Pathologien wie Schizophrenie auszuschließen.

Beratung bei der Behandlung von Kindern mit Autismus

Wenn die Diagnose Autismus bei Kindern bestätigt wird, muss unbedingt mit der Behandlung dieser Erkrankung begonnen werden. Insbesondere die folgenden Methoden werden dringend empfohlen:

1. Verhaltenstherapie: Es geht darum, das erwünschte Verhalten zu fördern und die unerwünschten durch Verhaltenspsychologie zu begrenzen. Eltern und Erziehungsberechtigte müssen ebenfalls an diesen Therapien teilnehmen, um zu wissen, wie sie sich zu Hause verhalten sollen.

2.- Sonderausbildungsprogramm: Diese Behandlung soll die Entwicklung kommunikativer Sprache und Interaktion mit anderen Menschen fördern. Es ist wichtig, dass die Zentren, an denen das Kind teilnimmt, über geeignetes Material und qualifiziertes Personal verfügen, um das Kind bei der Sprachentwicklung zu unterstützen und deren soziale Integration zu erleichtern.

Diese Behandlungen gewährleisten nicht, dass das Kind im Erwachsenenalter für sich alleine stehen kann und möglicherweise sogar Hilfe benötigt. Die Forschung in der Medizin und die Entwicklung neuer Technologien verbessern jedoch zukünftige Prognosen. Ein Beispiel dafür ist Nukka, der Roboter, der Menschen mit Autismus hilft zu zeigen, was sie wirklich fühlen.

Damián Montero

Video: Das wilde Rudel # Nukka und Manfred


Interessante Artikel

Stühle und Kinderwagen: klassisch und modern

Stühle und Kinderwagen: klassisch und modern

Die Probe von Stühle und Kinderwagen für das Baby So vielfältig sind auch die Bedürfnisse von Familien, die das perfekte Modell für ihre Kinder suchen. Ein Neugeborenes wird den Kinderwagen...

Wie kann ich ihnen helfen, mit dem Rauchen aufzuhören?

Wie kann ich ihnen helfen, mit dem Rauchen aufzuhören?

Er gießt Liter und Gallonen Kölnischöl nach Hause, er kommt mit Kaugummi nach Hause, aber man merkt es: Es riecht komisch. Eines Tages stecken Sie eine Waschmaschine, und in der Hosentasche befindet...

Die Bedeutung von Kreativität in der Kindheit

Die Bedeutung von Kreativität in der Kindheit

Die Kreativität Es kann definiert werden als die Fähigkeit, menschliches Potenzial aus verschiedenen integrativen Bereichen des Menschen zu entwickeln und auszudrücken: kognitive und intellektuelle...