Die Geschichten, das beste Kinderwörterbuch

Wir alle erinnern uns, als wir das Erwachsenenalter erreichten, an die Geschichten, die unser Vater, unsere Mutter oder unser Bruder uns gesagt haben, um einzuschlafen, und durch diese Erinnerungen können wir die Emotionen wecken, die uns fühlen ließen. Die Geschichten sind ein wertvolles Instrument für Kinder diese Gefühle und diese Illusion dass wir uns alle als Kinder gefühlt haben.

Die Geschichten regen die Vorstellungskraft der Kinder an und helfen ihnen, ihre eigenen Ängste, Ängste und Ängste auszudrücken, wenn sie sehen reflektiert mit den Charakteren in den Büchern. Es ist ein idealer Weg, um die Realität fröhlicher und verständlicher für ein Kind zu reflektieren, sowie eine erste Herangehensweise an das Lesen und die Bedeutung der Kultur.


Auf der anderen Seite gibt es keinen besseren Weg Teilen Sie die Zeit mit Ihrem Kind dass er in den letzten Momenten des Tages mit ihm zusammen war, um seine Träume so süß wie möglich zu machen.

Die Übertragung von Werten in Kindergeschichten

Geschichten sind das beste Kinderwörterbuch, um die für Kinder am besten geeigneten Ideale zu lernen. Sie normalerweise zeige eine MoralDas ist eine Lektion oder Lektion für das menschliche Leben, die auf Moral basiert. Sie sind ein grundlegendes Instrument, um die ersten Werte zu vermitteln, die ein Kind kennen muss: Liebe, Freundschaft, Respekt, Aufrichtigkeit. Sie werden so zum Guten Hilfe in der Bildung der Eltern gegenüber den Kindern.


Die Geschichten fördern die Reflexion und Kreativität von Kindern. Während der Vater oder die Mutter die Geschichte erzählt, stellt das Kind in seiner Vorstellung eine Phantasiewelt wieder her, die die Intelligenz erhöht und den Verstand schneller arbeiten lässt. Es erlaubt auch die Bereicherung der Sprache und des verbalen Ausdrucks.

Es ist auch sehr wichtig die Art und Weise, die Geschichte zu erzählen um die Erwartung des Kindes zu wecken. Der Ton und die Gesten, die wir verwenden, werden entscheidend sein, damit Ihr Interesse am Lesen zunimmt und Sie Ihre Aufmerksamkeit erhalten.

Die Rolle der Charaktere

Normalerweise erzählen Kindergeschichten die Geschichte eines Protagonisten, der normalerweise ein Kind ist, dem eine Reihe von Herausforderungen und Wechselfällen folgt, in denen er sein Bestes geben muss, um sie zu überwinden. Die Figur eines Kindes wird normalerweise so gewählt, dass sie sich mehr identifiziert fühlen, ob Mensch oder Tier. Der Protagonist wird immer in Begleitung seiner Familie oder seiner Freunde mitkommen wird die Werte widerspiegeln dass Kinder lernen sollen. Und wie können wir den Bösewicht in der Geschichte vergessen, den der Protagonist konfrontiert, damit wir immer dafür sorgen können, dass gute Erfolge erzielt werden?


Wie kann man das Lesen von Kindergeschichten fördern?

Geschichten bieten so viele Vorteile, dass die Anwesenheit dieser zu Hause am meisten sein muss früh und üblich möglich. Um das Lesen Ihrer Kinder zu fördern, ist es gut, dass sie schon in jungen Jahren Bücher zu Hause sehen und beobachten, wie Eltern sie verwenden. Es ist gut, eine zu haben Ecke zu Hause zum Lesen gedacht und das Kind einladen, daran teilzunehmen.

Wenn das Kind zu Hause gern gelesen hat, ist es sehr wichtig, dies sicherzustellen Behalte das Hobby Außerhalb dieses Ziels auf Theater, Geschichtenerzählungen und immer ohne die Gutenachtgeschichte zu vergessen.

Ana Vázquez Recio

Video: Das russische Schlafexperiment - Creepypasta / Horrorgeschichte [REMAKE]


Interessante Artikel