Ideen zur Ausbildung aktiver Bürger

Es wird oft gehört, dass junge Menschen heute nur daran denken, sich gut zu unterhalten, bequem zu leben und unreif und unverantwortlich zu sein. Es gibt keinen Zweifel, dass es viele gibt, aber es stimmt auch, dass viele andere am gesellschaftlichen Leben beteiligt sind und versuchen, Lösungen zu finden. Wie kann man ein aktiver Bürger sein?

Was den Jugendlichen zu einer aktiven Teilhabe an der Gesellschaft bewegt, ist eine Reihe von Eigenschaften: Idealismus, Initiative, Wille, Disposition *
Der aktive Bürger ist idealistisch, aber er hat einen praktischen Idealismus, das heißt, er weiß, dass die Dinge, die er erreichen will, schwer zu erreichen sind, aber er bewegt sich, um sie zu erreichen. Er weiß, dass das Sitzen und Klagen darüber, wie schlimm alles ist, nichts ändern wird, sondern dass er Lösungen sucht und anbietet. Es zeigt seinen Wert, wenn es darum geht, die Welt ein bisschen besser zu machen. Dieser Idealismus fördert die Verfolgung konkreter Ziele, aktive Jugendliche wissen, was sie für die Zukunft tun, und kämpfen für sie, um sie zu erreichen.
Sie müssen davon überzeugt sein, dass die gesetzten Ziele sich lohnen und erreicht werden können. Dies ist für jedes Projekt oder jede Aktivität sowohl auf persönlicher Ebene als auch für die Öffentlichkeit relevant.
Wir können nicht vergessen zu betonen, dass es manchmal nicht angenehm ist, ein aktiver Bürger zu sein, weil die vielfältigen Verantwortlichkeiten, die sich aus unserer Verpflichtung ergeben, auf uns fallen. Wir sind da, um anderen zu dienen, um unseren Vorteil nicht zu nutzen. Vielleicht glauben manche Leute, dass sie nicht in der Lage sind, sich der Führung zu widmen oder Charisma, um sich dem Aktivismus zu widmen. In diesen Fällen besteht kein Grund, aus Mangel an Qualitäten zurückzutreten, da es nicht immer notwendig ist, sich der Öffentlichkeit oder einem Verein zu stellen; Mit einer individuelleren und gesammelten Arbeit können Sie viel Gutes tun. Ein aktiver Bürger zu sein, bedeutet nicht, das Holz eines Führers zu haben, Sie können soziale Aufgaben erfüllen, die gleichermaßen gültig sind: Es gibt viele Menschen, die der Gesellschaft große Vorteile bringen und keine Führer sind. In jedem Fall müssen wir bedenken, dass wir alle aktive Bürger sein können, weil wir alle etwas Gutes zu leisten haben.


(TABELLE)
Wie ist ein aktiver Bürger?

- Ein aktiver Bürger ist nicht darauf beschränkt, sich über die Gesellschaft zu beklagen, dass er leben musste, sondern handelt mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln (Vereinen, Medien usw.).
- Er hat keine Angst, seine Denkweise auszudrücken, auch wenn es Menschen gibt, die es nicht teilen.
- Er kann zuhören und zeigt keine Arroganz oder Arroganz, wenn er mit Menschen anderer Ideen diskutieren muss.
- Er hat eine Berufung zum Dienst an anderen und versucht nicht, sich gegenüber der Gesellschaft zu positionieren, um sich selbst zu helfen und zu klettern, wo er will.
- Er hat eine Zukunftsvision und weiß, was er mit welchen Mitteln erreichen will.
- weiß, wie er seine Vision an andere weitergeben und Menschen dazu motivieren kann, die für alle als gut erachteten Ziele zu erreichen
- Er ist sich seiner Verantwortung bewusst und nimmt die Konsequenzen seiner Entscheidungen an.


(TABELLE)
Ideen zum Handeln

- Wenn Sie Politik mögen, können Sie sich der Jugendsektion der Partei anschließen, zu der Sie mehr Affinität haben. Wenn Sie sich nicht durch die Abkürzungen einer Partei vertreten fühlen, haben Sie die Möglichkeit, mit der Jugendvereinigung Ihres Ortes zusammenzuarbeiten. Informieren Sie sich dazu beim Stadtrat.
- Wenn Sie Ökologie und Natur mögen, gibt es viele Gruppen, die Aktivitäten durchführen, die die Umwelt schonen und Mitarbeiter brauchen.
- Zögern Sie nicht, an die Medien zu schreiben, um Ihre Vorstellungen zu bestimmten Themen auszudrücken oder eine Situation anzuprangern, die das Handeln der zuständigen Behörden erfordert.
- Manche Menschen brauchen Solidarität und Zuneigung. Sie können mit NGOs zusammenarbeiten, die sich mit den am stärksten benachteiligten Menschen der Gesellschaft befassen.
- Sie können auch Sensibilisierungs- und Sozialhilfeaktivitäten durch die Pfarrgemeinde oder das Krankenhaus durchführen, das sich in Ihrer Nähe befindet.


Zum Nachdenken *

- Erfahren Sie, welche Themen Sie betreffen und welche Maßnahmen Sie ergreifen können. Wenn Sie gut informiert sind, können Sie Ihre Interessen und Ihre Ideale besser verteidigen als andere Menschen.

- Durch diese Aktivitäten haben Sie die Möglichkeit, viele Menschen mit den gleichen Interessen wie Sie kennenzulernen. Verpassen Sie diese Gelegenheit nicht, da Sie lernen, in einem Team zu arbeiten und wissen, wie Sie das Wohl der anderen suchen.

- Als aktiver Bürger muss man wissen, wie man zuhört und sich um andere Bedürfnisse kümmert, und dies ist nicht einfach, da man auch diejenigen verstehen muss, die sich gegen Sie stellen und warum.

- Sozialer Aktivismus hat seine Vorteile: persönliche Zufriedenheit, Ausbildung, Berufsaussichten, Einflussnahme auf Gesetzesänderungen oder andere Sozialleistungen usw. Es hilft uns vor allem, die Bedürfnisse der Menschen zu kennen und von uns Lösungen zu finden, die wir für bequem halten.

* Und handeln

- "Trainieren" Sie sich in der Universität oder in einem Verein für junge Menschen in Ihrer Nähe. Dort können Sie an verschiedenen Aktivitäten mit sozialem Charakter teilnehmen oder an Diskussionen teilnehmen, die Ihnen helfen werden, den Umgang mit Ihrem Unternehmen zu verstehen

Video: Крым. Путь на Родину. Документальный фильм Андрея Кондрашова


Interessante Artikel

Neue App zum Stillen

Neue App zum Stillen

Wenn es während der Schwangerschaft viele Zweifel gibt, die sich für Mütter ergeben, insbesondere für Erstmütter, wird das Stillen nicht geringer sein. Neue Technologien sind dabei eine große Hilfe:...

Woche 8. Woche für Woche

Woche 8. Woche für Woche

Körperliche und psychische Veränderungen von schwangeren FrauenSie sind seit zwei Monaten schwanger, befinden sich in der achten Schwangerschaftswoche, und obwohl Sie seit ein paar Wochen normale...